. .

Rotnasenland® - Thomas K. Hoffmann - Hauptstraße 29 - D-66894 Käshofen - Telefon: 06337 995776 - info@rotnasenland.de

VW Karmann Ghia Cabriolet

 

NEUZUGANG! Deutsches Auto mit original Pappdeckelbrief und absolut authentischer Historie!

Dem netten Erwin B. und seiner lieben Gemahlin ist es wirklich nicht leicht gefallen, sich von Ihrem wunderschönen und immerhin seit über zwanzig Jahren zur Familie gehörenden Cabriolet zu trennen. Nur ist eben irgendwann für jeden von uns die Zeit gekommen, wo wir uns trennen müssen. Und wenn ich aus Altersgründen nun mal nicht mehr aus meinem Sportwagen heraus komme und vor Allem auch, der neue und wesentlich komfortablere Spaßfaktor bereits in der Garage steht.......... Bitte sind Sie mir nicht böse, ich weiß, dass ganz viele Leute aus der Szene, dieses Auto kennen und es auch gerne gekauft hätten. Aber ich war halt leider mal wieder zur richtigen Zeit am richtigen Ort, keine Ahnung. Vielleicht hat ja auch einfach nur die Chemie gestimmt. Auf jeden Fall noch mal meinen aufrichtigen Dank an die nette Familie B. aus B.

Zum Auto gibt es natürlich auch wieder mal ganz viel zu berichten.

Der nette kleine Flitzer wurde am 8. Juni 1971 von einem Arzt in Hamburg gekauft, der ihn seinem Sohn zum bestandenen Doktortitel schenkte! Dieser fuhr den Wagen immerhin bis zum März 1985, um ihn dann schräg gegenüber, an seine Nachbarin und spätere Ehefrau, Merle K.... zu veräußern. Nur weitere zwei Jahre später entschied sich, noch immer in der gleichen Allee, der Oliver U.... das Auto zu übernehmen um es dann immerhin vier Jahre später in den Landkreis Pinneberg, nämlich nach Elmshorn zu verkaufen.

In den Jahren von 1992 bis 1996 wurde unser inzwischen doch stark in die Jahre gekommener, damals noch silber metallik farbener Karmann von einem KFZ Meister aus dem Großraum Würzburg/Aschaffenburg doch sehr aufwendig und detailliert renoviert, sowie geradezu komplett neu aufgebaut. "frame off" bedeutet dass die Karosserie von der Bodenplatte getrennt wurde, um auch wirklich überall gut dran zu kommen! Es gibt ganz viele Originalfotos, die hinreichend über das Ausmaß der Arbeiten dokumentieren. Auch liegt ein dicker Leitz Ordner mit Rechnungen und Nachweisen über die zeitlebens am Karmann durchgeführten Reparaturarbeiten vor.

Im April 1998 erwarb nun unser letzter Besitzer Erwin B. den Wagen mit einem inzwischen aufgetretenen Motorschaden für damals immerhin noch stolze 15.000,- Deutsche Mark! Original Kaufverträge liegen vor! Er ließ den Motor teuer und aufwendig überholen und leider stellte sich bereits kurz danach heraus, dass auch das Getriebe nicht mehr so ganz frisch war in den Zähnen und den Synchronkörpern. Also das ganze Spiel noch einmal, Motor wieder raus, Getriebe weggeflanscht und ab zum "vermeintlichen" Spezialisten! Wochen danach und hunderte von Märkern später, sollte es nun endlich in den Sommer starten. Unser tolles neu erworbenes Karmann Cabrio. Pustekuchen, wieder Nix, oder heißt es Satz mit X ? Auf jeden Fall war der "vermeintliche" Spezialist dann doch zu sehr vermeintlich und die ganze Sache landete beim Rechtsanwalt. Egal, ist ja schon zwanzig Jahre her. Geht mir auch nur wegen der Vollständigkeit. Klar, hat man beim nunmehr dritten Anlauf nun endlich den richtigen Spezialisten gefunden und dieser hat das tolle Auto dann auch wieder zur vollsten Zufriedenheit für alle Beteiligten auf die Strasse gebracht.

Inzwischen hat man dem Wagen auch ein neues Verdeck gegönnt, erst letztes Jahr wurden die Sitze neu gepolstert und bezogen. Ja, die Türverkleidungen hat man auch nicht vergessen! Die Reifen sind alle vier neu gekommen und eine neue TÜV Plakette hat er auch erst vor Kurzem erhalten. Selbstverständlich inklusive H-Gutachten! Die originalen, grün colorierten Fensterscheiben waren damals bereits ein extra zu bezahlendes Sonderzubehör. Die Farbe "royal mint green" sollten Sie mal googeln! Und wundern Sie sich nicht, wen Sie da zu Gesicht bekommen. Bei Volkswagen ist auch dies damals bereits eine Sonderfarbe gewesen, heißt hier pazifik oder auch bermuda blau und ist einfach nur genial! Unser Auto hat dieses unheimlich seltene "Petri" Lenkrad und die alte, weil eben auch original "Bambusablage" unterm Armaturenbrett. Das uralte Blaupunkt Radio funktioniert und die Stoßstangen waren tatsächlich ursprünglich für die US Version gedacht, konnten aber gegen Aufpreis auch für deutsche Autos geordert werden. Eine nachgerüstete Sitzheizung, ein zeitgemäßer Drehzahlmesser, sowie eine Öltemperaturanzeige sind nebenbei auch noch an Bord. Ganz zu schweigen, von dem hübschen Gepäckträger auf der hinteren Motorklappe. Der Karsten hat mich Gestern gefragt, ob ich diese häßliche Holz Immitat Folie nicht wegmachen möchte, die doch das Armaturenbrett so sehr verunstaltet? Sorry, Karsten, ist ebenfalls original und ausnahmsweise mal nicht beschädigt. Also lassen wir sie, wo sie ist bitte. Übrigens. Es kommt sehr oft vor, dass gerade bei den Cabriolets, die Armaturenbretter Risse, Löcher oder sonstige Beschädigungen haben! Hier ausnahmsweise mal ein unbeschädigtes Exemplar! Ach herrje, was könnte ich noch alles schreiben.......... Einfach so ein tolles Auto! War übrigens das Familienheiligtum der Familie B. aus B. Und Regen hat er glaube ich, in der Zeit, in der wir ihn hatten, noch keine fünf Mal gesehen, Herr Hoffmann! Das nenne ich gelebten Oldtimer Enthusiasmus. Nochmal lieben Dank für die netten Stunden, die ich bei Ihnen verbringen durfte, Herr B..... Ich mach es jetzt aber kurz: Das Auto kann sogar käuflich erworben werden und wer Lust drauf hat, der möge mich bitte anrufen. Ich möchte gerne 29.980,- Euro dafür haben und selbstverständlich werden wir auch in diesem Fall versuchen, auf all Ihre Wünsche einzugehen! Danke für Ihr Interesse bis hierher und noch einen wundervollen Tag gewünscht!

Hier noch als Zusatz, weil ich gefragt wurde: Es handelt sich um ein urdeutsches Auto mit erstem deutschen Pappbrief! Kein US Import, es hatte auch nie einen Unfall und es gibt momentan auch keine Durchrostungen oder sonstigen Reparaturstau oder Mängel! Der Wagen ist zu 100 Prozent alltagstauglich und funktionsfähig. Selbst die Heizung funktioniert. 1600 ccm mit 50 PS. Seit seiner Renovierung bzw. der Motor und Getrieberevision hat er nachweisliche 76.800 Kilometer gelaufen und was davor auf dem Tacho stand ist leider nicht mehr nachvollziehbar! Aber der geht, wie Schmits Katze! Sie werden begeistert sein.