. .

Rotnasenland® - Thomas K. Hoffmann - Hauptstraße 29 - D-66894 Käshofen - Telefon: 06337 995776 - info@rotnasenland.de

VW Karmann Ghia Typ 34 "der große Karmann"!

 

Unglaublich gut erhaltener und unberührter Original Zustand!

Wenn das jetzt nicht mal wieder einer dieser tollen Zufälle war? Da ruft mich doch vor Kurzem ein ehemaliger Autohausbesitzer an und fragt, ob ich mich noch an ihn erinnern würde? Klar doch, haben Sie mir nicht vor Jahren mal Ihre kleine rote Traktorsammlung verkauft? Ja, sagt er und nun möchte er sich so langsam auch von den alten Autos trennen, die er noch in der Halle stehen hat. Allesamt trocken und sauber gelagert, gut abgehangen und größtenteils sofort wieder auf die Strasse zu bringen! Ich muss Ihnen jetzt hier nicht erklären, das mein Puls direkt mal wieder auf hundertachtzig war. Zumal ich mich auch erinnerte, dass wir damals einen sehr guten Kontakt hatten, alle Treckers dem beschriebenen Zustand entsprachen und alles zu beiderseitiger Zufriedenheit abgelaufen war.

Ich also die Frau ins Auto gepackt, rote Schilder und etwas Kleingeld eingesteckt und sofort, trotz Sonntag Vormittag in Richtung Mainz zu eben diesem besagten Autohaus Chef gefahren. Volker, die Empfehlung mit dem Griechen in der Innenstadt war übrigens Spitzenmäßig. Da kann man die Leute absolut hinschicken. Sehr lecker, danke für den guten Tip.

Über das Auto selbst mußten wir gar nicht mehr viel sprechen. Alles Bestens, kurzer Technikcheck, Probelauf, Papiere vergleichen, Zubehör begutachten und gut war. Bei einem solch seltenen Modell darf man nicht lang überlegen oder noch mal schnell mit der Frau drüber schlafen wollen. Oder gar den Banker verrückt machen. Solche Sachen kauft man, oder man bleibt gleich zu Hause, wenn man unschlüssig ist. Da wir aber in der Regel wissen, was wir wollen, ist alles in Allem mal wieder absolut top gelaufen. Vielen Dank Herr Holsch.....

Dieser sogenannte große Karmann vom Typ 34 ist am 08. Februar 1968 zum ersten Mal auf den Filialdirektor einer großen Bank in Wiesbaden zugelassen worden. Der Mann verkaufte ihn jedoch bereits am 26. 11. des gleichen Jahres an ein Technik Büro nach Düsseldorf, bevor er im Dezember 1973 seinen Standort zu einer im Jahr 1911 !!! geborenen Dame nach Gernsbach/Baden in die Nachbarschaft des heutigen Unimog Museums wechselte. Diese Dame vererbte den flotten Karmann im April 1977 an Ihren 1955 geborenen Enkel aus dem Nachbarort Forbach, der ihn bis zum April 2015 auch im Besitz hatte. In dieser Zeit wurde das Auto auch einmal sehr fachmännisch und gut lackiert, um dann in die Hände eines Arztes aus dem bayrischen Ingolstadt zu kommen. Da er dort nur mehr oder weniger ungenutzt und nicht gefahren in der Garage stand, hat man sich recht schnell wieder getrennt und nun endlich ist das tolle Auto mit seinem 54 PS starken, 16 Hunderter Motor bei uns im Rotnasenland angekommen! Wie immer, eine bewegende Geschichte, nicht weniger interessant, weil lückenlos belegbar und vor Allem auch, weil der Wagen noch so uneingeschränkt gut und perfekt erhalten ist. Ich kann das jetzt logischerweise nicht beschwören. Aber wenn mir Jemand glaubhaft versichern würde, die Neunundneunzig Tausend Kilometer, die auf seiner Uhr stehen, entsprechen der Gesamtlaufleistung.... Man könnte es echt galuben. Übrigens, hier noch ein Highligth für die Spezialisten: Das Auto ist mit den originalen und damals nur als teures Zubehör zu erwerbenden Petrini Leichtmetallfelgen der Firma Mahle ausgerüstet. Gab es auch für den Porsche 914-4 werksseitig im Angebot. TÜV hat unser Auto bis zum Mai 2020, kann jedoch auch gern bei Verkauf nochmal erneuert werden. Eine Anhängekupplung und ein funktionierendes, zeitgemäßes Radio kann er ebenso bieten, wie ganz viele zeitgemäße Papierhistorie. Original Verkaufsprospekt, Betriebsanleitung, Werkstatthandbuch und Ersatzteileliste, Wackeldackel, Uralt Reisekoffer, Original Werkzeug und eine Innenausstattung...... Das muss man sich wirklich einmal angesehen haben. Die Polster in der seltenen, weil bereits damals aufpreispflichtig, "Pepita" Stoff Musterung sind unberührt und absolut original. Nicht eingerissen, abgeschrubbelt oder sonstwie verschlissen. Und das nach über fünfzig Jahren! Auch der Dachhimmel und der alte Teppichboden. Alles alt und original. So was finden selbst wir nicht mehr alle Tage und an jeder Ecke. Vielen Dank, dass Sie interessiert sind und wenn Sie es vielleicht nun auch noch haben möchten? Sie kennen das Spiel doch schon. Anruf genügt, ich beantworte Ihnen gerne all Ihre Fragen unter 0172/6820507.

Ach ja, das hatte ich vergessen. Das Auto ist vollkommen ungeschweißt und absolut fahrbereit und sofort alltagstauglich. Wir übergeben den Wagen mit frischer Inspektion, auf Wunsch neuem TÜV und wer möchte, dem kann auch beim Transport geholfen werden. Sozusagen, ein sehr schöner Oldtimer mit absolutem Wertsteigerungspotenzial im Rundum Sorglos Paket. Schönen Tag wünsch ich Ihnen noch.

Up Date vom 07. September 2019! Inzwischen haben wir dem Auto neue Zündkerzen und einen neuen Verteilerfinger, sowie einen neuen Verteilerdeckel spendiert. Wir haben für ihn auch bei der Firma Oldtimergurte.de einen kompletten Satz neuer Automatikgurte erworben und eingebaut. Die beiden hinteren Radlager durch Neue ersetzt und die vorderen Radbremszylinder wurden ausgetauscht bzw. gegen Neuteile ersetzt. Eine große Inspektion mit dem Wechsel sämtlicher Öle sollte selbstverständlich sein. Zumindest bei uns geht kein Fahrzeug raus, ohne diese Dienstleistung. In diesem Sinne.......