. .

Rotnasenland® - Thomas K. Hoffmann - Hauptstraße 29 - D-66894 Käshofen - Telefon: 06337 995776 - info@rotnasenland.de

Restaurierter Master F 419 mit erster Zulassung im August 1964!

Sehr guter, fahrbereiter Zustand mit tollem Zubehör und tatsächlich erst zwei deutschen Vorbesitzern!

Hier stimmt jetzt aber wirklich mal alles, was der Freund des großen Porsche sich wünscht. Bärenstarker 4 Zylindermotor und erst zwei Vorbesitzern in seinem bisherigen Leben. Deutsche Erstauslieferung! Tolles Zubehör, wie Frontlader der Marke Baas Kategorie 3, alle vier Frontgewichte unter der Haube, auf Wunsch dabei, original Frontschutzbügel auf Wunsch kostenlos dazu, neues Fritzmair Verdeck, Überrollschutzbügel, Rückfahr bzw. Arbeitsscheinwerfer hinten, mehrere Zusatz Hydraulikanschlüsse und selbst der unbeschädigte, erste Pappdeckelbrief ist noch vorhanden! So ein seltenes Stück muss man erst mal finden.... geschweige denn, kaufen können! Gott sei Dank haben wir das Glück, dass die tollen Trecker uns immer wieder mal von ganz alleine finden, bzw. deren Besitzer und uns dann ansprechen. Offenbar hat es sich zwischenzeitlich herum gesprochen, wo es Ihnen bei uns im Rotnasenland gut geht und wo Sie ein für alle Mal vor einer ungewissen Zukunft gerettet werden. Außerdem treffen Sie ja bei uns auch immer mal wieder den ein oder anderen alten Kumpel von früher, mit dem sie vielleicht am gleichen Tag, oder in der gleichen Woche vom Band gelaufen sind. Und wenn jetzt wieder jemand denkt, der Hoffmann spinnt..... Egal, es macht trotzdem Spaß. Und wenn Du mal von einer Serie, die 80 mal gebaut wurde, die Nummer 80 Dein Eigen nennst, oder von einer 800 mal gebauten Serie, die Nummer 800 in der Halle hast... Irgendwie, sag ich immer: sind wir nicht alle ein wenig Tuck, tuck, tuck.... Und einmal von diesem Virus befallen, da hilft weder Salbe noch der Doktor mit Tabletten mehr.

Jetzt aber wieder im Ernst. Dieser mächtige Traktor steht bei ernsthaftem Interesse zum Verkauf!  Er wurde vor zwei Jahren von seinen Vorbesitzern (Vater und Sohn) komplett restauriert, incl. Motorüberholung und aussagekräftiger Dokumentation. Der Sohn ist übrigens gelernter Landmaschinenmechaniker! Sehr viele aktuelle Rechnungen und Belege dabei. Wenn Sie möchten, könnten Sie ihn sogar sofort übernehmen. Er steht aktuell zum Verkauf! Alles am Fahrzeug funktioniert, er hat frischen TÜV und wenn das Wetter so toll bleibt, können Sie ihn gern sogar direkt auf eigener Achse nach Hause fahren!

Der Master hat natürlich den großen und bärenstarken Vierzylindermotor mit 50 PS. Und zwar hier als 419 mit den 98 mm Kolbendurchmesser! Er springt sofort und ohne langes Vorglühen an, schaltet sauber und geräuscharm in allen 12 Gängen durch und sein großes Glück ist die Tatsache, dass ihn sein Vorbesitzer seit 33 Jahren immer ordentlich behandelte und Nie zu schweren Einsätzen heran genommen hatte. Im Gegenteil. Der Trecker stand bei ihm mehr in der Scheune, als dass er an die Arbeit musste. Im November 2013 entschloss er sich dann, dem Traktor die ewige Rente zu verordnen und begann mit seinen beiden Söhnen, (Einer von Ihnen ist Landmaschinenmechaniker von Berufs wegen) den alten Freund, Stück für Stück zu zerlegen und zu renovieren. Die Arbeiten zogen sich bis April 2015 und sind selbstverständlich dokumentiert, dies würde jetzt hier allerdings mal wieder den Rahmen sprengen, daher diesbezüglich bitte nur Auskunft auf persönliche Anfrage! Es ist sicher ganz wichtig zu erwähnen, dass der schwere Schlepper nicht durch unsere Fachleute hier im Rotnasenland gemacht wurde! Trotzdem behaupte ich, dass er sehr gut renoviert wurde und ein bißchen schöner...... Na ja, was heißt schöner?  Es wird sein, wie mit den Frauen. Schöner geht immer!

In diesem Sinne....... herzliche Grüße aus dem Rotnasenland und bevor ich es vergesse: Pascal, ich bedanke mich ganz herzlich bei Dir, dass Du doch noch Dein Wort gehalten hast und wünsche Euch ganz viel Freude mit Eurem neuen grünen Trecker aus Mannheim! Hoffentlich hält der auch so lange und zuverlässig, wie der alte Master dies getan hat!

Update am Samstg, den 18. Mai 2019!

Wir haben vergangene Woche die häßlichen Plastik Kotflügel vorne weg genommen und auch die Vorderräder ausgetauscht! Es sind nun echte Herzlochfelgen mit großen 6,50 mal 20 Zoll Reifen montiert! Bestellt haben wir und werden diese auch sobald sie da sind montieren: Hinterräder mit fetter 18,4 mal 30 Zoll. Bereifung. Dann sieht der mal richtig gut aus. Kotflügel kommen auch wieder dran. Allerdings aus Metall und ordentlich angepasst. (sind in Arbeit) Last but not least habe ich zwei Schnellgang Zahnräder bestellt. Das wird die aufwendigste Aufgabe werden. Jedoch sollte ein solch schöner Trecker dann schon auch etwas schneller, als 20 km/h laufen. Finden wir zumindest. Wer das letzte Foto im Ursprungszustand vergleichen möchte, wird feststellen, dass wir auch einen neuen, schwarzen Ölbadfilter und einen neuen Auspuff installiert haben! Wenn alles klappt, werden wir nächste Woche noch eine originale Sitzkonsole mit Porsche Sitzschale anbauen und die richtigen Rücklichter wieder montieren.

Zu früh gefreut! Heute ist der 30. Mai und es ist mal wieder gekommen, wie es immer kommt!!! Alles Scheiße hier! Von wegen vom Landmaschinenschlosser restauriert! Überall Pfusch und Murks gemacht. Haben sie, die beiden Spezial Spezialisten. Das Getriebe zur Hydraulik falsch abgedichtet. Wir hatten nun das gesamte Hydrauliköl im Getriebegehäuse und konnten natürlich alles wegschütten. Den selbst angefertigten Kabelbaum hat mein Feldhase herausgeschnitten und in hohem Bogen durch die Werkstatt geworfen. Mehr muss ich dazu wohl nicht sagen. Die Batterie ging nicht mal mehr unters Cockpit, so grauselig war da der Kabelsalat drunter gestopft! Jetzt verstehen wir auch, warum man für die Batterie einen außenliegenden Zusatzkasten angebaut hatte. Ich berichte weiter!

Besten Dank aber erstmal wieder für Ihr Interesse. Ich werde Sie auf dem Laufenden halten.