. .

Rotnasenland® - Thomas K. Hoffmann - Hauptstraße 29 - D-66894 Käshofen - Telefon: 06337 995776 - info@rotnasenland.de

PORSCHE DIESEL Junior 108 S

Seltene Schmalspur Version des beliebten 14 PS Junior!

Restauration bereits abgeschlossen!

Diese arme kleine Rotnase wurde uns in wirklich sehr abgekämpften Zustand von einem Mitglied des ehrenwerten PDCE zugetragen und wir mussten ein weiteres Mal unser ganzes Know how zum Einsatz bringen, um den guten Kerl wieder zum Leben zu erwecken! Ich habe übrigens inzwischen Papiere für den kleinen Racker bekommen. Danke für Deine Unterstützung!

Wir haben am vierten Mai 2011 damit begonnen, den kleinen Stinker auseinander zu nehmen und in seine Bestandteile zu zerlegen! Schon wenige Tage später stand nur noch der nackte, aber sehr schmutzige Torso in unserer Werkstatt! Die Räder wurden demontiert und die Felgen nach gründlicher Bearbeitung durch die Sandstrahlanlage sofort in RAL 1014 Pulver beschichtet! Schon am 12. Mai war alles soweit vorbereitet, daß wir die Blechteile zur Tauchbadentlackung verbringen konnten. Während des Abschleifens des Torso sind dann auch die inzwischen mit nagelneuen Reifen versehenen Räder vom Pulverisieren zurück gekommen und wir konnten den mühevoll per Handbetrieb von altem Lack befreiten Graugußkörper wieder auf seine Räder stellen! Nachdem wir zwischenzeitlich "ALLE" Wellendichtringe, O-Ringe, Radialdichtringe, Dichtungen und sonstige Verschleißerscheinungen im Bauch des Kleinen, erneuert und ausgetauscht haben. Nachdem wir sogar das Getriebe komplett zerlegt hatten, um das gebrochene Gangrad des Mähwerksantriebes zu erneuern. Auch wenn es furchtbar teuer war! Trotzdem, meinen herzlichsten Dank an unseren Ersatzteile Händler! Nachdem dies nun alles durch ist, haben wir den Torso langsam wieder zusammen gesteckt und auch die Hinterachshälften nach Austausch der jeweils drei "Wedi´s" pro Seite und aller vier hinteren Radlager, inzwischen wieder angebaut! Jetzt ist der Hydraulikblock an der Reihe! Umdrehen, zerlegen, keine Angst, einfach in die Eingeweide reingreifen, ist nur Eisen, das wehrt sich nicht, sagter unser ehemaliger Oberschrauber immer!!! Alle Dichtringe raus und kompromisslos erneuern. Nicht nur den Simmerring vom Bolzen, auch den Filter und die kleinen Gummi O-Ringe! Jetzt sind wir dran und jetzt kostets nur einmal Geld! Wenn wir später den frisch lackierten Trecker wieder auseinander bauen müssen, weil er schwitzt, oder der Kraftheber den Druck nicht hält........ Dann kostet es noch viel mehr Geld! (und Nerven)

Soeben wurde nun auch der Motor komplett zerlegt und jedes Einzelteil mühevoll von Hand in unserer Teilewaschanlage gereinigt und entfettet. Kurbelwelle mit dem Micrometer vermessen, alles gut, liegt noch im Toleranzbereich. Neue Kolbenringe bestellt, derweil die Lichtmaschine auseinander gebaut, kein schöner Anblick. Lichtmaschine einpacken und zur  Überholung zum Spezialisten versendet. Anlasser geöffnet, Gott sei Dank nur Grundreinigung und neue Kohlen erforderlich gewesen. Kurz vor Feierabend! Jetzt noch ein Weizen aufgemacht und uns gefreut, daß es nicht noch schlimmer kam! Nachdem die Räder aufgesteckt waren, ging es auf die große und abendteuerliche Reise zum Lackierer nach Leipzig! Sprinter auf, Trecker rein, fest zurren, Sprinter zu und ab geht die Post! 524 Kilometer in knapp 5 Stunden! So schnell war die kleine Rotznase noch nie unterwegs! Zwischenzeitlich ist der Nasenbär frisch gefärbt in RAL 3002 zurück und wir haben mit dem Zusammenbau begonnen. Alles was irgendwie schlecht oder zerschlissen ist, wird bei uns komprimisslos durch Neuteile ersetzt. Scheinwerfer, Fernthermometer, Blinkleuchten, Glühanlasschalter, Vorglühanzeiger, Temperaturfühler, Tankgeber, Glühkerze, usw. usw. Nicht umsonst bin ich zwischenzeitlich bester Kunde beim Ersatzteilhändler ;) Beginn der Restauration war übrigens Anfang Mai! Das Fahrzeug ist zwischenzeitlich seit Ende September 2011 nach exakt 5 monatiger Bauzeit fertig, war sogar schon auf dem Traktorfest am Achensee und kann jederzeit in unserer Ausstellung besichtigt werden! Leider ist er aber nicht zum Verzehr geeignet! Oder heißt es Verkauf? nun ja, unverkäuflich eben.

herzliche Grüße Thomas K. Hoffmann